Autor Thema: günstiger tauchcomputer  (Gelesen 4780 mal)

Offline haxl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
günstiger tauchcomputer
« am: 17 März 2011, 15:53:03 »
hai leute,
eine frage hätt ich:
welche tauchcomputer mit den eigenschaften günstig und brauchbar sind momentan so am markt?
suche nach einem einsteigermodell.

kennt jemand folgende oder einen davon?
  • Mares Dive Computer Nemo Wide
  • Mares PUCK
  • Suunto Vyper

danke schon mal :-)
cu
haxl


Offline doc soli

  • Vorstand
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 209
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #1 am: 17 März 2011, 16:41:57 »
Der Suunto Vyper ist ein vollwertiger Tauchcomputer und nicht ein einfaches Einsteigermodell mit reduziertem Funktionsumfang. Etliche im Verein verwenden den schon lange und problemlos.

Wenn du willst, kann ich dir meinen mal leihen und du probierst ihn aus.
"Ich bitt euch höflich, seid's keine Trotteln." (Erwin Ringel)

Offline Babs

  • Organisation-, Einsatz- und Überwachungsdienst
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 194
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #2 am: 17 März 2011, 16:43:24 »
Ich habe den Vyper und bin als Anfängerin super damit klar gekommen!

Offline Alex

  • Organisation-, Einsatz- und Überwachungsdienst
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Männlich
  • wo is da hai?
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #3 am: 18 März 2011, 08:20:44 »
und jedem der mal einen mares nemo wide am arm hatte wird klar, dass es nix besseres gibt - und schon gar nicht den vyper  ;D
Liebe Grüße
Ruferl
ITDUTA Specialty Scooter Certificate

Offline thomas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
  • Geschlecht: Männlich
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #4 am: 18 März 2011, 09:02:08 »
und wenn dann einmal der HelO2 am Handgelenk war schmeißt alles andere auch weg...

nein Spass als gutes und preiswertes Einstiegsgerät empfehle ich den Suunto Zoop (ehemals Gekko)

lg thomas

Offline haxl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #5 am: 18 März 2011, 11:45:29 »
danke danke danke :-)

und in welchem geschäft krieg ich welchen? wisst ihr das auch?

cheers,
haxl

Offline Elmar

  • Organisation-, Einsatz- und Überwachungsdienst
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 678
  • Geschlecht: Männlich
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #6 am: 18 März 2011, 13:28:15 »
GESCHÄFT  ???  Du gehst noch außer Haus  ???  ...so wirklich physisch ???

Cool.. voll Retro...

wahrscheinlich reitest du auch noch deine Pferde selber.. ;-)
« Letzte Änderung: 18 März 2011, 13:30:32 von Elmar »

Offline Babs

  • Organisation-, Einsatz- und Überwachungsdienst
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 194
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #7 am: 18 März 2011, 14:18:58 »
Ich würde mal bei Seastar nachfragen, welchen Preis sie Dir als Wasserrettungs-Mitglied machen (Suunto haben sie auf jeden Fall, ich glaube Mares auch) und den dann vergleichen mit div. Preisen auf Geizhals.at/Inet.

Offline Elmar

  • Organisation-, Einsatz- und Überwachungsdienst
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 678
  • Geschlecht: Männlich
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #8 am: 18 März 2011, 14:57:36 »
günstiger als im Internet wirst dus selten finden Haxl.. ;-)

Offline haxl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #9 am: 21 März 2011, 07:54:36 »
GESCHÄFT  ???  Du gehst noch außer Haus  ???  ...so wirklich physisch ???

Cool.. voll Retro...

wahrscheinlich reitest du auch noch deine Pferde selber.. ;-)

LOL :-D - hin und wieder trifft man mich physisch in geschäften an ;-)
und was die pferde angeht - wer sagt denn dass die nicht virtuell sind :-D

ok aber zurück zum wesentlichen :-) - danke allen für eure hilfe :-)

cheers
haxl

Offline divemaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: günstiger tauchcomputer
« Antwort #10 am: 27 April 2012, 11:18:41 »
Also ich habe so einen Tauchcomputer! Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang mit nur einem Knopf aber dann lässt sich das Gerät sehr einfach und leicht bedienen.
Man hat alle wichtigen Anzeigen im Blick und dazu gibt es auch noch Warntöne beim Erreichen oder Überschreiten wichtiger Punkte z.B. zu schnelle Aufstiegsgeschwindigkeit oder maximale Tiefe. Das Gerät kann auch ganz einfach auf Nitrox umgestellt werden. Wichtige Parameter sind schon vordefiniert z.B. Sicherheitsstopp auf 5 Meter und Max-Tauchtiefe mit Nitroxgemischen.
« Letzte Änderung: 30 April 2012, 17:22:26 von divemaster »